Werke

Alle Arbeiten von Uta Weik in jedweder Technik beschäftigen sich mit dem Thema ZEIT: es geht um Zeit-Verlauf, Abläufe, die verändert werden durch Licht, Wetter, atmosphärische Einflüsse, aber auch durch persönliche oder äußere Bedingungen; es geht um Vergänglichkeit und Vergehen.

Uta Weik zeigt die ZEIT-Abläufe und Veränderungen zumeist in großen, thematisch zusammenhängenden Serien und Arbeitszyklen. Dabei entstanden Serien-Malereien, malerisch-grafische Mischtechniken, Zeichnungen, Druck-Grafiken, Fotografien, Installationen, Bühnenbilder, Wandbilder, Objekte, u.v.m.

Die ZEIT-Abläufe und Folgen sind in verschiedenen Themen-Bereichen abgehandelt, v.a. in Landschaft, aber auch in Figuration und Abstraktion:

  • Landschaft (Wasser, Wald, Gärten, Tobel, Felsen und Berge, Wüstenbilder, Himmel und Wolken, Wind- und Wetter, bestimmte Regionen…)
  • Figuration (Tiepolo-Serie, barocke Schwerelos-Bilder, Ruhe auf der Flucht-Serie, Michelangelo-Adaptionen, Porträts, Selbstporträts, …)
  • Abstraktion (Licht- und Schatten-Bilder, Schatten im Teehaus-Serie, abstrahierte Gegenständlichkeit, abstrahierte Stillleben, selbständige Kompositionen aus reiner Abstraktion,..)

Ausstellungs-Beispiele

“R/PETROSPEKTIVE”. Felsbilder aus 30 über Jahren. Einzelausstellung im Kunstbahnhof Wasserburg vom 06.10. bis 29.10.2017

“REFLEXIONEN”. Wasserbilder. Einzelausstellung im Wasserturm Konstanz-Stromeyersdorf vom 01.07. bis 23.07.2017

Dauer-Ausstellung in der IHK Lindau seit 2012:

“SCHWERELOS”. Einzel-Ausstellung in Schloß Rosegg, Kärnten, vom 09.05. bis zum 03.10. 2004:

Werkbeispiele Textillustrationen

Werkbeispiele Figuration